YUM mit NIMHTTP

Ab AIX 7.2 unterstützt NIM die Verwendung von  HTTP. Hierzu gibt es den neuen NIM-Service Handler nimhttp (Port 4901). Dies bietet die Möglichkeit YUM Repositories auf einem NIM-Server mit Hilfe dieses NIM-Service Handlers zur Verfügung zu stellen. Die Repositories müssen hierzu unterhalb des Document-Root (standardmäßig /export/nim) abgespeichert werden. Der Zugriff von einem AIX-Client aus kann dann über HTTP erfolgen.

Die Repositories müssen dazu auf dem AIX-Client unter /opt/freeware/etc/yum/yum.conf oder /opt/freeware/etc/yum/repos.d konfiguriert werden. Alle verfügbaren YUM Operationen werden auf diesem Wege unterstützt.

Wird auf dem NIM-Server ohnehin nimhttp genutzt, entsteht hierdurch kein zusätzlicher Aufwand.

Im Folgenden ist die Konfiguration für die Verwendung von YUM mit nimhttp gezeigt.

Voraussetzung ist zunächst das der NIM-Service Handler nimhttp auf dem NIM-Server aktiv ist:

aixnim # lssrc -s nimhttp
Subsystem         Group            PID          Status
 nimhttp                           19136996     active
aixnim #

Sollte nimhttp noch nicht aktiviert worden sein, kann dies im einfachsten Fall mit Hilfe des Kommandos nimconfig auf dem NIM-Server nachgeholt werden:

aixnim # nimconfig -h
0513-077 Subsystem has been changed.
0513-059 The nimhttp Subsystem has been started. Subsystem PID is 19136996.
aixnim #

Hinweis: Die Konfiguration von nimhttp wird an anderer Stelle gezeigt.

Für Testzwecke legen wir unter /export/nim (Document-Root) eine kleine Text-Datei auf dem NIM-Server an:

aixnim # echo "testfile for nimhttp" >/export/nim/testfile
aixnim #

Als nächstes überprüfen wir auf dem NIM-Client die Funktionalität indem wir mit dem NIM-Client Kommando nimhttp die angelegte Test-Datei vom NIM-Server herunterladen:

aix01 # nimhttp -f testfile -o dest=/tmp -v
nimhttp: (source)       testfile
nimhttp: (dest_dir)     /tmp
nimhttp: (verbose)      debug
nimhttp: (master_ip)    aixnim
nimhttp: (master_port)  4901

sending to master...
size= 46
pull_request= "GET /testfile HTTP/1.1
Connection: close

"
Writing 21 bytes of data to /tmp/testfile
Total size of datalen is 21. Content_length size is 21.
aix01 #

(Die Option ‚-v‘ sorgt für den gezeigten Debugging-Output.)

Die Testdatei wurde unter /tmp/testfile abgespeichert.

Ein weiterer Test mit dem Kommando curl (verfügbar über die AIX-Toolbox) zeigt ebenfalls das nimhttp erfolgreich für den Download von Daten verwendet werden kann:

aix01 # curl http://aixnim:4901/testfile
testfile for nimhttp
aix01 #

Die Verwendung von nimhttp für den Zugriff auf YUM-Repositories sollte also prinzipiell möglich sein.

Wir haben Kopien der von IBM bereitgestellten Repositories der AIX-Toolbox auf unserem NIM-Server in den folgenden Verzeichnissen abgelegt:

/export/nim/aixtoolbox/RPMS/noarch          AIX_Toolbox_noach (AIX noarch repository)

/export/nim/aixtoolbox/RPMS/ppc               AIX_Toolbox (AIX generic repository)

/export/nim/aixtoolbox/RPMS/ppc-7.1         AIX_Toolbox_71 (AIX 7.1 specific repository)

/export/nim/aixtoolbox/RPMS/ppc-7.2         AIX_Toolbox_72 (AIX 7.2 specific repository)

Damit ein AIX Client System auf diese Repositories zugreifen kann, müssen diese in der YUM Konfiguration hinterlegt sein. Wir haben der Einfachheit halber die Repositories in die Konfigurations-Datei /opt/freeware/etc/yum/yum.conf eingetragen:

aix01 # vi /opt/freeware/etc/yum/yum.conf
[main]
cachedir=/var/cache/yum
keepcache=1
debuglevel=2
logfile=/var/log/yum.log
exactarch=1
obsoletes=1

[AIX_Toolbox]
name=AIX generic repository
baseurl=http://aixnim:4901/aixtoolbox/RPMS/ppc/
enabled=1
gpgcheck=0

[AIX_Toolbox_noarch]
name=AIX noarch repository
baseurl=http://aixnim:4901/aixtoolbox/RPMS/noarch/
enabled=1
gpgcheck=0

[AIX_Toolbox_72]
name=AIX 7.2 specific repository
baseurl=http://aixnim:4901/aixtoolbox/RPMS/ppc-7.2/
enabled=1
gpgcheck=0

aix01 #

Alternativ kann für jede Repository auch ein eigenes repoid-File unter /opt/freeware/etc/yum/repos.d angelegt werden.

Der entscheidende Eintrag ist jeweils das Attribut baseurl. Hier wird als URL http verwendet. Dem Hostnamen des NIM-Servers wird mit Doppelpunkt getrennt die Port-Nummer von nimhttp (Port 4901) mitgegeben. Der Pfad ist dann relativ zu /export/nim (Document-Root) auf dem NIM-Server.

Ein Auflisten der verfügbaren YUM-Repositories mit dem Kommando yum zeigt die erwarteten Repositories:

aix01 # yum repolist
repo id                                     repo name                                             status
AIX_Toolbox                                 AIX generic repository                                2740
AIX_Toolbox_72                              AIX 7.2 specific repository                            417
AIX_Toolbox_noarch                          AIX noarch repository                                  301
repolist: 3458
aix01 #

Um zu demonstrieren das auch das Installieren von RPMs auf diesem Wege mit nimhttp möglich ist, zeigen wir die Installation von wget:

aix01 # yum install wget
Setting up Install Process
Resolving Dependencies
--> Running transaction check
---> Package wget.ppc 0:1.21.1-1 will be installed
--> Finished Dependency Resolution

Dependencies Resolved

========================================================================================================
Package              Arch                Version                     Repository                   Size
========================================================================================================
Installing:
wget                 ppc                 1.21.1-1                    AIX_Toolbox                 703 k

Transaction Summary
========================================================================================================
Install       1 Package

Total size: 703 k
Installed size: 1.4 M
Is this ok [y/N]: y
Downloading Packages:
Running Transaction Check
Running Transaction Test
Transaction Test Succeeded
Running Transaction
  Installing : wget-1.21.1-1.ppc                                                                    1/1
From wget-1.21.1 onwards, symbolic link of wget in /usr/bin is removed.
The binary is shipped in /opt/freeware/bin. Please use absolute path or
add /opt/freeware/bin in PATH environment variable to use the binary.

Installed:
  wget.ppc 0:1.21.1-1                                                                                  

Complete!

aix01 #

Das AIX-System muss nicht zwingend ein NIM-Client sein, da YUM nicht auf NIM zurückgreift. YUM verwendet lediglich den vom NIM-Master bereitgestellten http-Server. Die AIX-Version spielt ebenfalls keine Rolle, der AIX-Client kann unter AIX 7.1 oder AIX 7.2 laufen.

Hinweis: Für AIX 7.3 wird anstelle von YUM der Dandified YUM (DNF) verwendet.

YUM mit NIMHTTP

Under Construction

YUM mit NIMHTTP

Ab AIX 7.2 unterstützt NIM die Verwendung von  HTTP. Hierzu gibt es den neuen NIM-Service Handler nimhttp (Port 4901). Dies bietet die Möglichkeit YUM Repositories auf einem NIM-Server mit Hilfe dieses NIM-Service Handlers zur Verfügung zu stellen. Die Repositories müssen hierzu unterhalb des Document-Root (standardmäßig /export/nim) abgespeichert werden. Der Zugriff von einem AIX-Client aus kann dann über HTTP erfolgen.

Die Repositories müssen dazu auf dem AIX-Client unter /opt/freeware/etc/yum/yum.conf oder /opt/freeware/etc/yum/repos.d konfiguriert werden. Alle verfügbaren YUM Operationen werden auf diesem Wege unterstützt.

Wird auf dem NIM-Server ohnehin nimhttp genutzt, entsteht hierdurch kein zusätzlicher Aufwand.

Im Folgenden ist die Konfiguration für die Verwendung von YUM mit nimhttp gezeigt.

Voraussetzung ist zunächst das der NIM-Service Handler nimhttp auf dem NIM-Server aktiv ist:

aixnim # lssrc -s nimhttp
Subsystem         Group            PID          Status
 nimhttp                           19136996     active
aixnim #

Sollte nimhttp noch nicht aktiviert worden sein, kann dies im einfachsten Fall mit Hilfe des Kommandos nimconfig auf dem NIM-Server nachgeholt werden:

aixnim # nimconfig -h
0513-077 Subsystem has been changed.
0513-059 The nimhttp Subsystem has been started. Subsystem PID is 19136996.
aixnim #

Hinweis: Die Konfiguration von nimhttp wird an anderer Stelle gezeigt.

Für Testzwecke legen wir unter /export/nim (Document-Root) eine kleine Text-Datei auf dem NIM-Server an:

aixnim # echo "testfile for nimhttp" >/export/nim/testfile
aixnim #

Als nächstes überprüfen wir auf dem NIM-Client die Funktionalität indem wir mit dem NIM-Client Kommando nimhttp die angelegte Test-Datei vom NIM-Server herunterladen:

aix01 # nimhttp -f testfile -o dest=/tmp -v
nimhttp: (source)       testfile
nimhttp: (dest_dir)     /tmp
nimhttp: (verbose)      debug
nimhttp: (master_ip)    aixnim
nimhttp: (master_port)  4901

sending to master...
size= 46
pull_request= "GET /testfile HTTP/1.1
Connection: close

"
Writing 21 bytes of data to /tmp/testfile
Total size of datalen is 21. Content_length size is 21.
aix01 #

(Die Option ‚-v‘ sorgt für den gezeigten Debugging-Output.)

Die Testdatei wurde unter /tmp/testfile abgespeichert.

Ein weiterer Test mit dem Kommando curl (verfügbar über die AIX-Toolbox) zeigt ebenfalls das nimhttp erfolgreich für den Download von Daten verwendet werden kann:

aix01 # curl http://aixnim:4901/testfile
testfile for nimhttp
aix01 #

Die Verwendung von nimhttp für den Zugriff auf YUM-Repositories sollte also prinzipiell möglich sein.

Wir haben Kopien der von IBM bereitgestellten Repositories der AIX-Toolbox auf unserem NIM-Server in den folgenden Verzeichnissen abgelegt:

/export/nim/aixtoolbox/RPMS/noarch          AIX_Toolbox_noach (AIX noarch repository)

/export/nim/aixtoolbox/RPMS/ppc               AIX_Toolbox (AIX generic repository)

/export/nim/aixtoolbox/RPMS/ppc-7.1         AIX_Toolbox_71 (AIX 7.1 specific repository)

/export/nim/aixtoolbox/RPMS/ppc-7.2         AIX_Toolbox_72 (AIX 7.2 specific repository)

Damit ein AIX Client System auf diese Repositories zugreifen kann, müssen diese in der YUM Konfiguration hinterlegt sein. Wir haben der Einfachheit halber die Repositories in die Konfigurations-Datei /opt/freeware/etc/yum/yum.conf eingetragen:

aix01 # vi /opt/freeware/etc/yum/yum.conf
[main]
cachedir=/var/cache/yum
keepcache=1
debuglevel=2
logfile=/var/log/yum.log
exactarch=1
obsoletes=1

[AIX_Toolbox]
name=AIX generic repository
baseurl=http://aixnim:4901/aixtoolbox/RPMS/ppc/
enabled=1
gpgcheck=0

[AIX_Toolbox_noarch]
name=AIX noarch repository
baseurl=http://aixnim:4901/aixtoolbox/RPMS/noarch/
enabled=1
gpgcheck=0

[AIX_Toolbox_72]
name=AIX 7.2 specific repository
baseurl=http://aixnim:4901/aixtoolbox/RPMS/ppc-7.2/
enabled=1
gpgcheck=0

aix01 #

Alternativ kann für jede Repository auch ein eigenes repoid-File unter /opt/freeware/etc/yum/repos.d angelegt werden.

Der entscheidende Eintrag ist jeweils das Attribut baseurl. Hier wird als URL http verwendet. Dem Hostnamen des NIM-Servers wird mit Doppelpunkt getrennt die Port-Nummer von nimhttp (Port 4901) mitgegeben. Der Pfad ist dann relativ zu /export/nim (Document-Root) auf dem NIM-Server.

Ein Auflisten der verfügbaren YUM-Repositories mit dem Kommando yum zeigt die erwarteten Repositories:

aix01 # yum repolist
repo id                                     repo name                                             status
AIX_Toolbox                                 AIX generic repository                                2740
AIX_Toolbox_72                              AIX 7.2 specific repository                            417
AIX_Toolbox_noarch                          AIX noarch repository                                  301
repolist: 3458
aix01 #

Um zu demonstrieren das auch das Installieren von RPMs auf diesem Wege mit nimhttp möglich ist, zeigen wir die Installation von wget:

aix01 # yum install wget
Setting up Install Process
Resolving Dependencies
--> Running transaction check
---> Package wget.ppc 0:1.21.1-1 will be installed
--> Finished Dependency Resolution

Dependencies Resolved

========================================================================================================
Package              Arch                Version                     Repository                   Size
========================================================================================================
Installing:
wget                 ppc                 1.21.1-1                    AIX_Toolbox                 703 k

Transaction Summary
========================================================================================================
Install       1 Package

Total size: 703 k
Installed size: 1.4 M
Is this ok [y/N]: y
Downloading Packages:
Running Transaction Check
Running Transaction Test
Transaction Test Succeeded
Running Transaction
  Installing : wget-1.21.1-1.ppc                                                                    1/1
From wget-1.21.1 onwards, symbolic link of wget in /usr/bin is removed.
The binary is shipped in /opt/freeware/bin. Please use absolute path or
add /opt/freeware/bin in PATH environment variable to use the binary.

Installed:
  wget.ppc 0:1.21.1-1                                                                                  

Complete!

aix01 #

Das AIX-System muss nicht zwingend ein NIM-Client sein, da YUM nicht auf NIM zurückgreift. YUM verwendet lediglich den vom NIM-Master bereitgestellten http-Server. Die AIX-Version spielt ebenfalls keine Rolle, der AIX-Client kann unter AIX 7.1 oder AIX 7.2 laufen.

Hinweis: Für AIX 7.3 wird anstelle von YUM der Dandified YUM (DNF) verwendet.